Möhra
Dharmazentrum

Veranstaltungen

Heute: 28.01.2021

Januar 2021

20.02.
Das Zentrum bleibt bis 20.02.2021 geschlossen
  
  
28.01.-31.01.
Auf den Tod zugehen - leben lernen
mit Lama Yeshe

Dieser Kurs findet via Zoom statt.

„Im Tod löst sich unser gegenwärtiger Bezugsrahmen auf. Er ist Ende der uns vertrauten Welt. Die Illusion, von anderen umgeben zu sein und wichtige Dinge zu tun, bricht im Tod zusammen“ Gendün Rinpoche

Wenn wir uns heute schon der Wirklichkeit des Todes, seiner Unausweichlichkeit und Unvorherseh-barkeit stellen, wird uns vieles klar, was bisher unserem Blick verborgen geblieben ist. Wir sehen, dass der Tod nicht nur auf jeden Fall kommt, sein Eintreten zudem völlig unvorhersehbar ist, sondern dass die Beschäftigung mit ihm ein Spiegel für ein sinnvolles Leben sein wird. Wenn wir uns heute schon der Wirklichkeit des Todes, seiner Unausweichlichkeit und Unvorherseh¬barkeit stellen, können wir uns auf ihn vorbereiten und ihm gelassener und mit klarem Geist ins Auge schauen.

In diesem Kurs wird Lama Yeshe ihre Teachings der letzten Jahre vertiefen. Ausserdem wird Lama Yeshe Gedanken, die Karmapa Thaye Dorje im letzten Jahr zu Thema Vergänglichkeit veröffentlicht hat, aufgreifen und zum Thema erläutern.

   Anmeldeformular
  
  

Februar 2021

06.02.-12.02.
Mahakala Tage
mit den Möhra Lamas und Drublas

Dieser Kurs kann leider nicht vor Ort öffentlich stattfinden. Es wird die Möglichkeit geben, sich an Lossar 12.1.2021 per Zoom (7-12 Uhr) dazuzuschalten. Bitte fordert dafür die Zugangsdaten per Mail an: dharmzentrum-moehra@gmx.de

  
  
22.02.-28.02.
Sodjong-Gelübde, gemeinsame Tschenresi-Praxis und Wunschgebete
mit Lama Drubtscho und Lama Lodrö

Dieser Kurs findet via Zoom statt.

Zum ersten Mal seit 15 Jahren zwingt uns der Corona-Lockdown, unser traditionelles Nyung Neh-Fasten-Retreat für dieses Jahr auszusetzen, doch möchten wir die Zeit dennoch für die gemeinsame Praxis nutzen und außerdem die Möglichkeit anbieten, ähnlich wie bei der Fasten-Praxis gemeinsam jeden Morgen die Sodjong-Gelübde zu nehmen.

Wir werden mehrmals täglich das Tschenresi Sadhana ausführen und Mani-Mantras rezitieren. Lama Drubtscho wird Erklärungen zur Praxis und zum Mantra geben an Hand von Auszügen des Textes „Die Praxis der Essenz des erhabenen Herzjuwels: Sicht, Meditation und Handeln“ von Patrul Rinpoche. - Tschenresi ist die Verkörperung des universellen Mitgefühls aller Buddhas und so führt uns die Praxis seines Mantras ins Herz aller Mahayana-Meditationen. Gleichzeitig stellt sie trotz ihrer Tiefgründigkeit eine einfache Übung dar, für die nicht viele Voraussetzungen nötig sind.

Außerdem werden wir wie beim Nyung Neh Wunschgebete rezitieren. Lama Lodrö wird Erklärungen zum Amitabha-Wunschgebet des 5. Karmapa und zum Reinen Land Dewatschen geben.

Amitabha, der Buddha des grenzenlosen Lichtes, manifestiert durch seine Wunschgebete das „Reine Land der Freude“. Hierdurch erhalten wir außergewöhnliche Bedingungen, die es uns ermöglichen, den Weg zum Erwachen über den Tod hinaus weitergehen zu können. - Dieses Wunschgebet stellt darüber hinaus ein ganz vollständiges Lehrgedicht dar, das uns die verschiedenen Aspekte des buddhistischen Weges vermittelt

   Anmeldeformular
  
  

Mrz 2021

16.03.-21.03.
Der Abhidharma – wie unser Geist funktioniert
mit Dr. Tina Draszczyk

Dieser Kurs wird via Zoom stattfinden.

Die Lehren des Abhidharma bilden ein philosophisches und psychologisches Grundgerüst für die gesamte buddhistische Praxis, sei es im Kontext der Sūtras oder der Tantras. Künzig Shamar Rinpoche hat wiederholt darauf hingewiesen, dass die Sichtweise die Praxis leiten sollte.

Wir freuen uns sehr auf die Fortsetzung und heißen NeueinsteigerInnen herzlich willkommen.

Dr. Tina Draszczyk ist Tibetologin, Dolmetscherin und Achtsamkeitslehrerin und praktiziert seit über 30 Jahren in der Karma Kagyü-Tradition. Für ihr erfolgreiches intensives Studium des Buddhismus erhielt sie den Titel ‚Acharya‘ (Titel für Gelehrte in buddhistischen Studien).

Die Zeiten für den Online Kurs stehen bereits fest:

Beginn Di, 16.3., 19.00 - 20.30.
Mi. - Sa: 14.30 - 17.00 sowie 19.00 - 20.30
und Ende So. 21.3. 10.00 - 12.30

   Anmeldeformular
  
  

April 2021

02.04.-05.04.
Ostertage für Kinder/Teenager bis 13 Jahren und deren Eltern
mit Lama Yeshe

Dieser Kurs ist als Kurs vor Ort geplant und wird auf Zoom verlegt, falls dies vor Ort Corona-bedingt nicht möglich ist.

   Anmeldeformular
  
  
09.04.-11.04.
Sheng Zhen Qi-Gong
mit Tsultrim Namdak

Sheng Zhen bedeutet bedingungslose Liebe, Qi meint die Lebens-Energie und Gong bedeutet Praxis und Austausch der Energie zwischen mir und der Natur. Sheng Zhen Qi Gong wird auch das “Qi Gong des Herzens” genannt. Sheng Zhen Kuanyin Standing Qi Gong besteht aus insgesamt dreizehn bewegten oder auch unbewegten Formen. Die Bewegungen tragen dazu bei, dass die Wirbelsäule und die Gelenke gelockert werden und der Körper geschmeidig und kraftvoll wird. Sheng Zhen Qi Gong ist ein Weg, der zu einer tiefen inneren Stille und Gelassenheit führt.

Karma Tsultim Namdak wurde in Sikkim geboren und verbrachte 18 Jahre als Mönch im tibetisch - buddhistischen Kloster des 16. Karmapa. Er studierte an der Klosteruniversität buddhistische Philosophie mit dem Magisterabschluß. Seit 1993 lebt er in Deutschland und gibt Kurse in Qi Gong, Tai Chi und Meditation.

   Anmeldeformular
  
  
23.04.-25.04.
Kum Nye
mit Lama Sherab

Stress und Hektik bestimmen unser Leben und lassen uns kaum zur Ruhe und zu uns selbst kommen. Innerer Druck führt zu Unzufriedenheit und körperlichen Verspannungen, die leicht chronisch werden können und sich dann als Krankheiten manifestieren. Achtsame Körperübungen in Verbindung mit stiller Meditation tragen dazu bei, tiefer in Kontakt mit sich selbst zu kommen und so innere Heilprozesse in Gang zu bringen. Die langsamen Kum Nye–Übungen erfordern keine Vorkenntnisse, sie sind einfach auszuführen und dennoch tiefgründig. Ergänzend dazu werden Erklärungen zur Meditation auf den Atem gegeben und heilende Klänge (u.a. Mantrasingen) eingesetzt.

Dieser Kurs ist als Kurs vor Ort geplant und wird auf Zoom verlegt, falls dies vor Ort Corona-bedingt nicht möglich ist.

   Anmeldeformular
  
  

Mai 2021

12.05.-16.05.
Lodjong – Sieben Punkte Geistestraining
mit Lama Yeshe

The purpose of life is to understand life. When we understand life, we see that this life is about benefiting others. There is nothing more, nothing negative or mysterious - it is plain and simple: to benefit others.” 17.Karmapa Thaye Dorje

Das Lodjong Geistestraining ist eine umfassende, buddhistische Praxis und beinhaltet den gesamten Weg des Mahayana. Lodjong hilft uns, Freundschaft zu schließen mit allen Seiten, die wir bei uns und anderen als schwierig erfahren. Wir lernen gleichzeitig, die Anhaftung an das Angenehme zu lockern und großzügig zu teilen. Wir entwickeln ein Gefühl für die Notwendigkeit, unsere Erfahrung - sei sie schmerzhaft oder angenehm – so zu lassen, wie sie ist. Dadurch wird Bodhicitta – das offene warme Herz, der erwachte Geist – in uns erweckt. Wir erweitern unsere Grenzen und können lernen, auch in schwierigen Situationen Leichtigkeit und Freude zu erfahren.

Grundlage des Trainings sind die Meditation der geistigen Stabilität, die Tonglen-Meditation als Praxis des Sich-Austauschens mit Anderen, und die Kontemplation der 59 Merksätze des Geistestrainings. Dieser Kurs wird regelmäßig weitergeführt und vertieft.

Dieser Kurs ist als Kurs vor Ort geplant und wird auf Zoom verlegt, falls dies vor Ort Corona-bedingt nicht möglich ist.

   Anmeldeformular
  
  
21.5.-24.5.
Pfingstkurs: Die Praxis der Achtsamkeit – Freundschaft schließen mit uns selbst und der Welt
mit Lama Drubtscho

Normalerweise haben wir die Überzeugung, dass unser Wohlergehen von äußeren Umständen abhängt. Wenn wir an dieser Vorstellung festhalten, dann verpassen wir die einzige Möglichkeit, wirklich glücklich und zufrieden zu sein: im Hier und Jetzt, einfach so, unabhängig von Bedingungen. Achtsamkeit ist die nicht wertende, aufmerksame Haltung, die es ermöglicht, uns diesen inneren Raum zu erschließen.

Es gibt keinen Moment unseres Erlebens, der durch Achtsamkeit nicht reicher, wirklicher und bedeutsamer werden könnte. Wir werden wacher und gleichzeitig gelassener, können bisher unbewusste, stresserzeugende Glaubensätze und Einstellungen erkennen und auflösen und so einen heilsameren Umgang mit den Herausforderungen des Lebens entwickeln.

An diesem Wochenende werden wir uns mit den verschiedenen Facetten der Achtsamkeit vertraut machen und unterschiedliche Übungsmethoden im Sitzen, Liegen und in Bewegung kennenlernen und vertiefen.

   Anmeldeformular
  
  
28.05.-30.05.
Lichtstrahlen des makellosen Vajramondes
mit Lama Jampa Thaye

Dieser essenzielle Text des Meisters Jamgön Kongtrul Lodrö Thaye (19. Jhdt.) erhellt die Sicht der in der Kagyü-Tradition besonders einflussreichen Shenthong-Philosophie des Mittleren Weges (Madhyamika). Darin vermittelt der Autor nicht etwa einen bloß theoretischen Ansatz, sondern bietet ein wirkliches Manual mit Praxisanweisungen zur Meditation im Rahmen dieser besonderen Perspektive der „Leer von Anderen“ Sichtweise (Shenthong), die die Schnittstelle zwischen der Sutra-Übertragung und dem Vajrayana darstellt. Lama Jampa wird um die Übertragung des Textes zu vervollständigen, in diesem Jahr den Lung zum Text geben. Zusätzlich hat er sich bereit erklärt, Tschenresi Erklärungen aus derselben Übertragung zu geben.

Lama Jampa Thaye ist ein Gelehrter und Meditationsmeister, ausgebildet in sowohl der Sakya- als auch der Karma Kagyü Tradition. Bereits 1974 wurde er von SH, dem 16. Gyalwa Karmapa in den Karma Kagyü Trust einberufen und gehört schon seit vielen Jahren zu den Dozenten am Karmapa International Buddhist Institute in Neu-Delhi.

Dieser Kurs ist als Kurs vor Ort geplant und wird auf Zoom verlegt, falls dies vor Ort Corona-bedingt nicht möglich ist.

   Anmeldeformular
  
  

Juni 2021

19.06.-23.06.
Gyalwa Gyamtso Drubtschö
mit Lamas des Internationalen Dhagpo-Kagyü-Mandalas Wir freuen uns sehr, dass das Gyalwa Gyamtso Drubschö in Möhra durchgeführt wird. Wir laden Lamas und Drublas des Dhagpo Kagyü Mandalas ein, vor Ort daran teilzunehmen. Wir werden zusätzlich per Zoom übertragen.

  
  

Juli 2021

02.07.-11.07.
Praxiskurs Ngöndro
mit Lama Drubtscho und Lama Lodrö

Das Ngöndro, gleichzeitig das Fundament und das Herz der Mahamudra Praxis, bietet einen umfassenden Überblick des Buddha Dharma, sowie einen sehr vollständigen, einsgerichteten Praxisansatz. Ngöndro beinhaltet eine Vielfalt wirksamer Methoden für eine tiefgreifende Reinigung unserer Schleier und unserer Ich–Anhaftung, um so schnell zu einem unmittelbaren Erkennen unserer wahren Natur zu gelangen.

Der Tagesablauf beinhaltet Unterweisungen und Zeiten für gemeinsame und individuelle Praxis.

   Anmeldeformular
  
  
23.7.-25.7.
Herzensunterweisungen des Mahamudra Meisters Gendün Rinpoche
mit Lama Walli und Lama Chris

Bei Rinpoches Belehrungen, die in den Herzensunterweisungen zusammengestellt wurden, kommen wir nun zu den folgenden Themen: “Wie wir mit Meditationserfahrungen umgehen * Spontane Befreiung durch Mahamudra * Die Jidam Praxis * Die Essenz von Emotionen sehen.”

Obwohl es sich bei diesen Unterweisungen um einen mehrjährigen Zyklus handelt, können Neueinsteiger gerne hinzukommen. Da es sich aber um einen Retreat-Kurs handelt, bitten wir die Teilnehmer für die gesamte Zeit anwesend zu sein.

   Anmeldeformular
  
  
30.07.-5.08.
Sommercamp für Jugendliche 14-19 Jahre
mit Lama Yeshe

   Anmeldeformular
  
  

August 2021

13.08.-22.08.
Sommerkurs mit Retreat für junge Erwachsene 20-26 Jahre
mit Lama Yeshe

   Anmeldeformular
  
  
28.08.-4.09.
Ausbildung zum Ansprechpartner
mit den Möhra Lamas

Das Ausbildungsprogramm richtet sich an alle, die schon mit Dharmapraxis vertraut sind, sich mit einem Zentrum stark verbunden fühlen und mit der Anleitung von Meditationen und Einführungsvorträgen dazu beitragen möchten, dass eine Kontinuität im Zentrum gehalten werden kann. Die Inhalte des Moduls für dieses 4. Ausbildungsseminar werden die Lamas mit HH Karmapa Thaye Dorje und Jigme Rinpoche abstimmen.

   Anmeldeformular
  
  

September 2021

5.09.-18.09.
Studienkurs Abhidharma
mit Khenpo Rigzin

Khenpo Rigzin wird in diesem Kurs die Studien zum Abhidharma, die er im letzten Jahr begonnen hat fortführen. Die Studien kondensieren ein grundlegendes Wissen aus den vielfältigen Belehrungen Buddha Shakyamunis und bilden ein philosophisches Grundgerüst sowohl des Kleinen als auch des Großen Fahrzeugs. Im Mahayana stellen sie die Basis der Prajñaparamita-Lehren und des Madhyamaka einerseits, als auch der Vajrayana-Praxis dar. Durch die Kenntnis des Abhidharma können wir leichter unterscheiden, was unheilsam ist und was nicht, weil wir Kriterien kennenlernen, durch die wir unseren eigenen Geisteszustand und dessen Bedingtheit analysieren können.

Dieser breit angelegte Studienkurs mit Khenpo Rigzin ist auf Wunsch von Karmapa Thaye Dorje für Möhra konzipiert und ist für jeden Praktizierenden Grundlage für die eigene Praxis. Wir freuen uns sehr, dass Khenpo Rigzin, der an der Diwarkar Buddhist Academy in Kalimpong unterrichtet, diesen Studienkurs in Möhra fortführen wird.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen und können gerne die Abschrift vom letzten Kurs anfragen.

   Anmeldeformular
  
  
28.9.-3.10.
Weiße Tara Retreat
mit Lama Chönyi

Die Weiße Tara verkörpert den Weisheitsaspekt des aktiven Mitgefühls. Sie gewährt langes Leben und schützt insbesondere vor Krankheiten und vorzeitigem Tod. Mit ihren sieben Weisheitsaugen sieht sie das Leid der Wesen in allen Daseinsbereichen und ihre erleuchtete Aktivität befriedet unsere Hindernisse auf dem Weg zur Befreiung. Ihre Praxis harmonisiert die fünf Elemente - die Grundlage unserer physischen Existenz - und löst die Blockaden im subtilen Körper. Letztendlich kann sie uns zur vollkommenen Befreiung führen.

Vorrausetzung für dieses Retreat ist eine Vajrayana-Ermächtigung.

Wir freuen uns sehr, wieder einmal Lama Chönyi, die Retreatlehrerin der Frauen-Retreats in Laussedat, in Möhra zu Besuch zu haben.

   Anmeldeformular
  
  

Oktober 2021

15. – 17. 10.
Unser gutes Potential frei legen
Die Praxis der sechs Vollkommenheiten (Paramitas)

Lama Drubtscho

Auf dem Weg zur Erleuchtung entwickeln wir innere Freiheit und entdecken unser ureigenes Potential zu grenzenlosem Mitgefühl und zeitlosem Glück. Dadurch werden wir mehr und mehr fähig, Andere vorbehaltlos zu unterstützen. Alles was dem entgegensteht sind Wahrnehmungsgewohnheiten und Verhaltensmuster, die unser Leben verkomplizieren und Spannungen und Probleme erzeugen. Unser Training besteht darin, diese Muster zu erkennen und neue heilsame Geisteshaltungen zu kultivieren.

Großzügigkeit, ethisches Verhalten, Geduld, freudige Ausdauer, Meditation und Weisheit sind die Übungsfelder, um uns aus den Leid bringenden Mustern zu lösen und uns und auch alle anderen zu letztendlichem Glück zu führen. Es sind Qualitäten, die uns jenseits des eingefahrenen Kreislaufs der unkontrollierbar wiederkehrenden Probleme und Schwierigkeiten bringen und es uns ermöglichen, uns völlig daraus zu befreien.

   Anmeldeformular
  
  
22.-24.10.
Kum Nye
Herbstkurs

mit Lama Sherab

Stress und Hektik bestimmen unser Leben und lassen uns kaum zur Ruhe und zu uns selbst kommen. Innerer Druck führt zu Unzufriedenheit und körperlichen Verspannungen, die leicht chronisch werden können und sich dann als Krankheiten manifestieren. Achtsame Körperübungen in Verbindung mit stiller Meditation tragen dazu bei, tiefer in Kontakt mit sich selbst zu kommen und so innere Heilprozesse in Gang zu bringen. Die langsamen Kum Nye–Übungen erfordern keine Vorkenntnisse, sie sind einfach auszuführen und dennoch tiefgründig. Ergänzend dazu werden Erklärungen zur Meditation auf den Atem gegeben und heilende Klänge (u.a. Mantrasingen) eingesetzt.

   Anmeldeformular
  
  
28.10.-1.11.
Auf den Tod zugehen - leben lernen
mit Lama Yeshe

„Im Tod löst sich unser gegenwärtiger Bezugsrahmen auf. Er ist Ende der uns vertrauten Welt. Die Illusion, von anderen umgeben zu sein und wichtige Dinge zu tun, bricht im Tod zusammen“ Gendün Rinpoche

Wenn wir uns heute schon der Wirklichkeit des Todes, seiner Unausweichlichkeit und Unvorherseh-barkeit stellen, wird uns vieles klar, was bisher unserem Blick verborgen geblieben ist. Wir sehen, dass der Tod nicht nur auf jeden Fall kommt, sein Eintreten zudem völlig unvorhersehbar ist, sondern dass die Beschäftigung mit ihm ein Spiegel für ein sinnvolles Leben sein wird. Wenn wir uns heute schon der Wirklichkeit des Todes, seiner Unausweichlichkeit und Unvorherseh¬barkeit stellen, können wir uns auf ihn vorbereiten und ihm gelassener und mit klarem Geist ins Auge schauen.

   Anmeldeformular
  
  

November 2021

7.11.-11.11.
Qi Gong Retreat
mit Tsültrim Namdak

In diesen Tagen werden wir gemeinsam mit Tsultim Namdak intensiv Sheng Zhen Qi Gong praktizieren. Als Voraussetzung für diesen Intensivkurs sollte jeder bereits mindestens einen Wochenendkurse Sheng Zhen Qi-Gong besucht haben.

Sheng Zhen bedeutet bedingungslose Liebe, Qi meint die Lebens-Energie und Gong bedeutet Praxis und Austausch der Energie zwischen mir und der Natur. Sheng Zhen Qi Gong wird auch das “Qi Gong des Herzens” genannt. Sheng Zhen Kuanyin Standing Qi Gong besteht aus insgesamt dreizehn bewegten oder auch unbewegten Formen. Die Bewegungen tragen dazu bei, dass die Wirbelsäule und die Gelenke gelockert werden und der Körper geschmeidig und kraftvoll wird. Sheng Zhen Qi Gong ist ein Weg, der zu einer tiefen inneren Stille und Gelassenheit führt.

Karma Tsultim Namdak wurde in Sikkim geboren und verbrachte 18 Jahre als Mönch im tibetisch - buddhistischen Kloster des 16. Karmapa. Er studierte an der Klosteruniversität buddhistische Philosophie mit dem Magisterabschluß. Seit 1993 lebt er in Deutschland und gibt Kurse in Qi Gong, Tai Chi und Meditation.

   Anmeldeformular
  
  
19.11.-21.11.
Achtsamkeit und Kommunikation mit Herz
mit Lama Irene

Stille Meditation bildet die Grundlage für den Dialog zu zweit, zu dritt oder mit mehreren. Bei der Kommunikation mit Herz geht es darum, beim Sprechen sowie beim Zuhören eine wache, liebevolle Achtsamkeit zu kultivieren. Es ist diese freundliche, wache Haltung und Präsenz, die sowohl beim Sprechen wie beim Meditieren im Zentrum steht. Am Ende des Wochenendes wird eine einfache Struktur vermittelt, mit der wir selbständig weiter üben können.

Um den ruhigen, achtsamen Innenraum zu fördern, finden Pausen und Essenszeiten im Schweigen statt.

   Anmeldeformular
  
  

Dezember 2021

3.12.-5.12.
Den Lama aus der Ferne rufen
mit Lama Lodrö

Jamgön Kongtrul Lodrö Chökyi Senge: Werden wir Schüler eines Lamas, sollten wir ihn nicht als gewöhnlichen Menschen oder „nur“ als spirituellen Freund sehen. Der eigene Wurzellama personifiziert die Essenz aller Buddhas, und wenn der Schüler ihn in der richtigen Weise wahrnimmt, kann Segen und unmittelbare Mahamudra-Verwirklichung sein Herz erfüllen.

Die Praxis des „Lamas aus der Ferne Rufens“ weckt die Dharma-Hingabe in uns, verbindet uns wie der Guru Yoga mit dem Segen des Lamas und bietet die Grundlage für Erklärungen zu den unterschiedlichen Aspekten unserer Praxis - angefangen von den Grundlegenden Gedanken bis hin zu einer unverstellten Sicht auf unsere wahre Natur.

   Anmeldeformular
  
  
27.12.-1.1.2022
Weihnachtskurs: Meditations-Retreat - Milarepa-Guru-Yoga
mit Lama Lodrö

Während der Tage zwischen Weihnachten und Neujahr befassen wir uns mit der Bedeutung der Milarepa-Tsog-Puja, die wir jeden Abend praktizieren werden. Guru-Yoga ist keine Anbetung eines Meisters, in der wir in einer dualistischen Beziehung getrennt bleiben, sondern ein sich Hineinbegeben in den Geist des Meisters, in den Geist des Erwachens. Dieser ganz unmittelbare Zugang ist für die Mahamudra-Meditation von zentraler Bedeutung.

Teilnahme für Praktizierende, die schon Zuflucht genommen und Vertrauen in die entstehenden und vollendenden Phasen des Vajrayana haben.

   Anmeldeformular